Derby in Novi Sad

Die Stadt Novi Sad ist nach der Hauptstadt Belgrad die zweitgrößte Stadt Serbiens. So leben auf dem Gebiet der Ansiedlung selbst mehr als 250.000 Menschen, während in der Metropolregion sogar rund 340.000 Einwohner leben. Der Fußball spielt in der Stadt seit Langem eine große Rolle und die einzelnen Stadtteile, wie etwa das historische Städtchen Kać, verfügen über eigene kleine Teams. Diese spielen jedoch vor allem in den kleineren Ligen der Region. Spannender wird es dagegen, wenn es zum Lokalderby zwischen den beiden Topteams von Novi Sad kommt. So stehen sich zweimal im Jahr der FK Vojvodina und der FK Proleter Novi Sad gegenüber.

Der FK Vojvodina kann auf eine lange und äußerst erfolgreiche Geschichte im Profifußball zurückblicken. Der Verein wurde bereits 1914 gegründet. In jugoslawischen Zeiten wurde Voša, wie der Verein auch genannt wird, 1966 und 1989 Meister, Vizemeister konnte man in den Jahren 1957, 1962 und 1975 werden. Auch in der serbischen Liga wurde man bereits im Jahr 2009 Vizemeister. 2014 gelang mit dem Pokalsieg der größte Erfolg in der jüngeren Zeit. Der Gegner aus der eigenen Stadt ist dagegen weniger bekannt und berühmt.

Der Verein FK Proleter Novi Sad wurde zwar bereits im Jahr 1951 ins Leben gerufen, konnte aber erst in der Saison 2008/09 den Sieg in der dritten Liga des Landes, der sogenannten Vojvodina-Liga, feiern. Ab dann ging es mit dem Verein stetig bergauf. So gelang es dem FK Proleter Novi Sad in der vergangenen Saison, Meister der zweiten serbischen Liga zu werden und damit den größten Erfolg der Geschichte des Clubs einzufahren.

Nun kommt es also erstmals zum Duell der beiden Vereine aus Novi Sad, bei dem natürlich der FK Vojvodina der absolute Favorit ist. Ob Vojvodina seiner Rolle gerecht wird, bleibt abzuwarten, nicht selten hat ja schon der Underdog im Fußball am Ende gewinnen können.

Leave a Reply