Basketball EM in Novi Sad

Die große Stadt Novi Sad gehört zu den wichtigsten Städten Serbiens. So ist nur die Hauptstadt Belgrad größer und bedeutender. Auf insgesamt 350.000 Einwohner bringt es die Region der Metropole Novi Sad. Kein Wunder also, dass die Stadt im Bereich des Handels, der Kultur und des Sports sowohl in Serbien als auch über die Grenzen des Landes hinaus bekannt ist. Aktuell findet in der Stadt die Basketball-EM der U16-Herren statt. Wir berichten in diesem Artikel über das Event und blicken auf die Ergebnisse und den neuen Europameister.

Am Ende stand der Sieger in der Finalpartie zwischen Kroatien und Spanien fest. Die Kroaten setzten sich gegen den absoluten Favoriten Spanien in einer spannenden Partie durch. Es war jedoch ein denkbar knappes Spiel. 71 : 70 setzten sich die Kroaten am Ende in einer packenden und leidenschaftlichen Partie durch. Die Spanier hatten sich gegen Montenegro und Griechenland durchsetzen müssen, um das Halbfinale zu erreichen. Dort schlugen sie dann souverän die Türken mit 67 : 57. Sie hatten damit einen eher einfachen Weg ins Endspiel. Die Kroaten dagegen trafen auf die Niederlande und Litauen und mussten zweimal hart kämpfen, um die nächste Runde zu erreichen. Titelfavorit Frankreich verlor auf dem Weg ins Finale überraschend gegen die Kroaten im Halbfinale mit 65 : 58. Am Ende wurde die harte Arbeit der Kroaten dann mit einem phänomenalen Erfolg belohnt.

Der Gastgeber Serbien konnte ebenfalls auf ein gutes Turnier blicken. So erreichte die Mannschaft am Ende einen respektablen fünften Platz. Erst gegen die starken Franzosen musste man sich im Viertelfinale mit 78 : 71 denkbar knapp geschlagen geben. Das Spiel um den fünften Platz konnte man dann aber anschließend mit 81 : 68 sehr überzeugend gegen Griechenland gewinnen. Daneben verlief die Ausrichtung des Turniers reibungslos, eine Leistung, auf die die Spieler, Trainer und der Verband stolz sein können.